Am Ziel ist die Menschheit, wenn ihre Mehrheit begriffen hat, daß die Freiheit ihr zwar Verzichte auferlegt, aber die Chance auf Leben vermittelt.

Konkret ist den Bürgern in ihren zerfallenden Staaten angeraten, sich aus den stattfindenden Streitigkeiten herauszuhalten. Ihnen ist dringend anempfohlen, sich mit Nachbarn zusammenzuschließen und auf diese Weise eine selbständige Gemeinde zu begründen.


Den autonomen Gemeinden schreibt die Vernunft und das Verständnis von Freiheit vor, sich auf soziale Weise gegen fremde Aggression zu verteidigen. Das kostet Blut, ist aber langfristig dennoch effektiver als jede gewaltsame Abwehr.

Gegenwärtig haben sich bereits zahlreiche Gemeinden für die weitgehende Loslösung vom Staat entscheiden. Sie nennen sich gated, intentional oder lifeboot communities. Besondere Aufmerksamkeit erzielten "das Wunder von Marinaleda" sowie die "Gießerei" von Winterthur.
Das Herstellen von weitgehender communaler Eigenständigkeit kann die friedliche Auflösung eines Staates wesentlich begünstigen.